Vereinsgewässer

Vereinsteich

Der Vereinsteich ist ein 0,5-2,5m tiefer Teich. Das Wasser ist leicht trüb.

Beheimate Fischarten sind vor allem Weißfische (Brassen bis 4kg) es existiert aber auch ein sehr guter Karpfenbestand (Karpfen bis zu 30 kg) wie auch ein guter Schleienbestand.

Der Vereinsteich hat wenig Uferbewuchs und ist somit leicht erreichbar und sehr gut zu beangeln.

Ein Versuch auf Karpfen lohnt sich daher zu jeder Zeit.

Auf das angeln mit der Stipprute lohnt jeder Zeit da ein sehr guter Weißfischbestand herrscht.

Für den Teich werden keine Gastkarten ausgestellt, das heißt er steht ausschließlich Vereinsmitgliedern zur Verfügung.

Der Teich besitzt eine Belüftungspumpe sodass jeden Tag neuer Sauerstoff in den Teich kommt.

Nachtangeln am Teich ist gestatten genauso wie das angeln mit dem Toten Köderfisch.

Im Frühjahr ist der Teich gesperrt (bis zum 01.04.2015) wegen neuem Fischbesatz.

Der Fischbesatz setzt sich meist aus Karpfen, Schleien, Rotaugen, Rotfeder Barschen und Zandern zusammen.

Erst letztes Jahr sind zusätzlich knapp 2,5 Tonnen Weißfisch dazugekommen.

Anfüttern ist am Teich nicht gestattet.

Störe sowie Graskarpfen sind sofort zurückzusetzten.

 

Dumme

Die Dumme ist, in Unserem Bereich, ein 8 – 10m breiter Fluss der sich mit einer Wassertiefe zwischen 60 und 120 cm in der Umgebung von Wustrow durch die Wiesen und Felder schlängelt. Das Wasser ist relativ klar.

Beheimate Fischarten sind vor allem Weißfische.

Für die Weissfischangelei empfiehlt sich Aufgrund des Bodens auch ein dunkles Grundfutter.

Es existiert aber auch ein natürlicher Bachforellenbestand, wie auch ein guter Aal, Barsch, Karpfen Schlei und Hechtbestand.

Die Dumme hat wenig Uferbewuchs und ist im Sommer nur leicht verkrautet,

somit leicht erreichbar und sehr gut zu beangeln.

Ein Versuch mit der Fliegenrute lohnt auf jeden Fall.

Insgesamt wird der Gewässerabschnitt von ca. 4km sehr wenig befischt da wir ja noch einige andere interessante Gewässer haben.

Im Gegensatz zu der Jeetzel werden für die Dumme keine Gastkarten ausgegeben. Sie steht also ausschließlich Vereinsmitgliedern zur Verfügung.

Im Oberlauf der Dumme wird von einem angrenzenden Angelverein seit Jahren ein überaus erfolgreiches Bachforellenprojekt betrieben.

Aufgrund dessen ist auch in unserem Bereich immer wieder mit kapitalen Bachforellen zu rechnen.

Gerade im Frühahr wie auch im Herbst (nach der Getreideernte) steht gerade für Fliegenfischer ausreichend Platz im Rückraum zur Verfügung da dass Gewässer in großen Teilen keinen Deich besitzt.

Elbe

 

Seit dem 01.01.2015 darf der F. und ASV Wustrow die Elbestrecke WESTSEITE von Jasebeck km 516 bis Tiesmesland km 529,6 und km 520,6 bis 529,6 OSTSEITE befischen.

Vorab ist die Elbe in der Hitzackeraner Gegend ein wahres Naturwunder,sie könnte die spektakulärste Flusslandschaft Deutschlands sein! Auf Reh- und Schwarzwild, See- und Fischadler, Biber, Störche und sogar Fischotter hat man da häufig einen Blick.

Durch die häufigen Hochwasser ändert die Elbe ständig ihr Gesicht, neue Ufer werden geboren, andere unbegehbar, Buhnengestein wird abgetragen und an anderer Stelle abgelagert. Sandbänke sind weiter gewandert, mächtiger geworden. Flache Buhnen haben plötzlich eine tiefe Ausspülung.

Gerade für Angler entstehen immer wieder neue Gegebenheiten. Buhnen sind von jeher sehr beliebte Angelstellen, doch durch Steinpackungen wird man auch die ein oder andere Montage verlieren.

Aber wer bereit ist, eine abgerissene Montage zu ersetzen, der fängt im Frühjahr und Spätsommer einige Aale am Abend. Im Winter sind es die Aalquappen, die in den tiefsten Buhnenlöchern mit hartem Boden den Ansitzangler zum Frösteln einladen. Auch von vielen Welsfängen wurde in jüngster Vergangenheit berichtet.

Für Friedfischangler ist die Elbe ein sehr begehrter Ort, denn beim Feedern und Stippen können unmengen an Brassen, Güstern, Alanden und Rotaugen überlistet werden!

Doch Zielfischgruppe Nr.1 ist der Raubfisch! Gerade für Spinnfischangler lohnt es sich an die Elbe zu fahren, denn der Fischbestand an Hechten und Zandern ist enorm!

Vermutlich hört man aus keiner anderen Gegend Fänge von solch vielen und auch kapitalen Fischen. Meterhechte und Zander von 90cm+ sind keine seltenheit!

 

Hier eine Karte der Elbstrecke

Klicke HIER